top of page

Business Continuity egal was passiert!
Die ganzheitlich ausgelegte, symmetrische

hyperkonvergente Infrastruktur

Die sayFUSE hyperkonvergente Infrastruktur (sayFUSE HCI) besteht mindestens aus drei sayFUSE All-in-One Nodes, die die gesamte Server-, Storage-, Netzwerkinfrastruktur bereitstellen und eine sayFUSE Backup Appliance beinhaltet, die als Backup-Restore-Plattform für Archivierung, Datensicherung und Auslagerung sorgt. Die integrierte sayTRUST VPSC - Zero Trust Technologie ermöglicht eine hochsichere end-to-end Kommunikation zwischen dem Client und der Infrastruktur.

 

Die sayFUSE HCI hyperkonvergente Infrastruktur fasst CPU, RAM, Storage und Netzwerkressourcen zu einem einzigen softwaredefinierten System zusammen und kann über die Nodes hinweg verwaltet und gesteuert werden. Sie ist fehlertolerant gegenüber Komplettausfällen von einem oder mehreren Nodes und ermöglicht einen unterbrechungsfreien Betrieb. Zukünftige Erweiterungen können durch Ergänzung weiterer Nodes problemlos und ohne Migrationsaufwand durchgeführt werden.

 

Die einzelnen sayFUSE HCI Nodes sind in Bezug auf die Hard- und Software identisch. Jede sayFUSE HCI Node enthält alle erforderlichen Hardware- und Softwarekomponenten, so dass in Zukunft keine zusätzlichen Lizenzen für Clustering, Computing, Storage, Kubernetes, Monitoring, Zero Trust, Personal Key Identifikation, Single Sign-on, Billing und Multi-Tendancy, … erforderlich sind. Bei einem Ausfall eines der Nodes, werden alle Computing, Storage, Networking Aufgaben des ausgefallenen Nodes von den anderen Nodes übernommen und eine störungsfreie Business Kontinuität ist gewährleistet.  

 

Die Produkte sayFUSE HCI (All-in-One Node für hyperkonvergente Infrastruktur), sayFUSE Backup (All-in-on Appliance für Backup, Restore und Auslagerung) und sayTRUST VPSC (All-in-on Client Access Lösung für Zero Trust, SSO, PKI, …)  können auch autark unabhängig voneinander genutzt bzw. eingesetzt werden und stellen für sich eine hochqualitative und sichere Lösung in ihrem jeweiligen Einsatzgebieten dar. Mit unserer Lösung können Sie bis zu 50 GB in der Sekunde auf Ihrem S3 Objekt-Storage lesen und schreiben.

Die sayFUSE HCI-Plattform bildet die Grundlage für echte Business Continuity, die beliebig skaliert werden kann. Sie reduziert die Komplexität der gesamten IT-Infrastruktur und minimiert den Hard- und Softwarebedarf. Der Installations-, Migrations- und Betriebsaufwand wird stark reduziert.

Hardwareaustauschzyklen werden deutlich verlängert und die Stromkosten sowie CO2-Emissionen deutlich gesenkt.

 

Der integrierte Hypervisor sorgt über die einzelnen Nodes hinweg für den Aufbau eines zusammenhängenden Storage, Computing und Networking und stellt alle Infrastrukturkomponenten als multimandantenfähigen Service bereit. 

 

Sie kann z.B. anderen Standorten oder Mandanten komplette Netzwerkinfrastrukturen as a Service bereitstellen, so dass in Zukunft vor Ort keine zusätzliche Investition für z.B. Server, Storage, Loadbalancer, … erforderlich wird. 

 

Ein Standort oder Mandant erhält z.B. eine isolierte Infrastruktur als Service, die von der Hauptadministration bereitgestellt wird und vom jeweiligen Standort oder Mandanten verwaltet werden kann. Sie kann folgende Infrastrukturkomponenten als Service enthalten:

 

  • Router, 

  • Loadbalancer,

  • Firewall,

  • Single Sign-on,

  • Personal Key Identifikation,

  • Zero Trust Zugang,

  • VPN, 

  • NFS-, iSCSI-, S3-Storage,

  • Server,

  • Virtuelle Client-PC,

  • Backup (mehrstufig mit Migration, Mediabruch und Auslagerung) 

 

Dabei sind die einzelnen IaaS untereinander und gegenüber dem unsicheren Internet sowie gegenüber dem hausinternen Netzwerk isoliert und nicht sichtbar. Der Zugang der Anwender auf die einzelnen Anwendungen, Dienste, Netzwerke oder den eigenen virtuellen PC kann über die sayTRUST VPSC Zero Trust Technologie, nach Prüfung der Identität „Personal Key Identifikation (PKI)“ über ein mehrstufiges Defence in Depth Sicherheitsverfahren erfolgen. 

 

Die Flexibilität der HCI-Plattform bietet die Vorteile eines softwaredefinierten Storage und ermöglicht die Skalierung von Leistung und Kapazität nach Bedarf und Anforderungen. Sie kann im Baukastenprinzip modular und beliebig erweitert werden.

VPSC (Virtual Private Secure Communication)

Sicherheit im Ursprung des Geschehens

 

Die sayTRUST VPSC als Zero Trust Client Access Lösung, ermöglicht eine von Ort, Gerät und der Topologie unabhängige sichere Kommunikation und sorgt für eine hochsichere Arbeitsumgebung. sayTRUST VPSC bietet die höchste Stufe der Kommunikationssicherheit durch Erfassen und Eliminieren der Schwachstellen zwischen dem Anwender und dem zu schützendem Netzwerk. Nutzer können über die 8-stufige „Defence in Depth“ Zero Trust Technologie sowohl innerhalb des eigenen Netzwerkes als auch an fremden Standorten, Home-Office oder mobile Hotspots sicher arbeiten.

 

sayTRUST VPSC ermöglicht eine getunnelte Kommunikation für lokale-, remote- und mobile Anwendungen. Serverseitige erzeugte Anwender-zertifikate über die eigene „Certificate Authority“ steuern das Erlauben, Blockieren und Isolieren von Applikationen und Ressourcen.

 

Die verschlüsselte Kommunikation beginnt nach der Identitätsprüfung des Anwenders und erfolgt auf der Applikationsebene, aus dem verschlüsselt Arbeitsspeicher (RAM) der Client-PCs heraus, anstatt über Netzwerk-Netzwerk-Kopplung.

Hyperconvergend Infrastruktur mit VPSC

Bereitstellung isolierter Netzwerke in der Zentrale & Standorten

Gegenüber dem unsicheren Internet abgegrenzte Kunden- und Cloud-Dienste

abgekapselte sayFUSE HCI Infrastruktur

bottom of page